Wir trafen ein perfekt organisiertes Stadion nebst den 2 Auswärtigen Trainingsplätzen vor.
Das Training konnten wir in Absprache mit den anderen Teams frei organisieren und nahmen das Angebot des Veranstalters auch gerne an.
Zu unseren Resultaten nun.
Worldcup in Kat 1 & 2.
In der Kategorie 1 startete Nina Leibfahrt mit ihrer Phoebe und erreichte einen sehr guten 13. Platz von 21 Teilnehmern mit 158 Punkten und einer sehr schönen Vorführung. Dieses junge Team werden wir sicher wieder sehen in höherer Kategorie.
André Schöfer startete in der Kategorie 2 und zeigte mit seinem Speznaz eine wirklich tolle Leistung, die am Ende mit 249 Punkten und Platz 5 von 18 Teilnehmern belohnt wurde.
Nun unsere WM-Kategorie, die Kategorie 3.
 Hier zeigten unsere Sportler auch sehr beachtliche Leistungen. Allen voran Silke Große-Stoltenberg mit ihrem Mitch, die hervorragende 308,5 Punkte erspielten und mit Platz 22 von 53 die beste Starterin unseres Teams in der 3 war. Mitch bestach hier durch ein tolles Gegenstandsbewachen mit 30 von 30 Punkten !
 Als nächstes startete Kevin Peitz mit seiner Tara. Hier „verzockte“ Kevin sich in der „falschen Flucht“ und pfiff seine Tara zu spät, sodass sie den Helfer doch herzhaft biss. Schade das waren Minus 30 und somit für ihn am Ende einer schönen Vorführung 296 Punkte und Platz 31 von 53. Diese junge Hündin sehen wir sicher wieder, wenn sie weiter so intensiv trainieren in ihrem Team.
 

Letzter Starter unseres Teams war Sebastian Schäfer mit seinem Dart. Basti zeigte mit seinem Dart eine fast fehlerfreie, sehr schöne Unterordnung und einfach klasse Sprünge. Leider verschätzte sich Basti bei der „falschen Flucht“ mit seinem Pfiff, sodass der Dart zu nah bereits am Helfer war und leider diesen biss. ( Minus 30 )
Danach schlichen sich einige kleine Fehler im Schutzdienst ein und a

m Ende waren es für dieses Team 294 Punkte und Platz 33 von 53.
Es waren 22 Nationen an dieser WM vertreten.
 
Wir haben gemeinsam eine tolle Woche bei regnerischem, kühlen Herbstwetter in Polen verbracht.
Bei jedem Start fieberte das gesamte Team mit, stand zur Hilfe

parat, „schoss“ Fotos und bei allem Stress kam der Spaß nicht zu kurz.
Am Freitagabend dem 4.10. fuhren wir gemeinsam mit unseren Partnern und mitgereisten Trainingskollegen und Trainingsfiguranten in ein Fischrestaurant und verbrachten einen wirklich schönen „Teamabend“.
Die WM Party fand am Samstag den 5.10. in der Sporthalle des Stadions statt und auch dort waren wir alle gemeinsam um bei leckerem Spanferkel und Livemusik nochmals zusammen zu sein.

Ich möchte mich hiermit, auch im Namen des gesamten Teams, beim VDH Vorstand für das in uns gesetzte Vertrauen und die Unterstützung bedanken.
 Unser Auftreten fand in der internationalen Mondioringszene nur positive Reaktionen.
 
Unser Team Germany bestand aus Mitgliedern des DMC, SV , DVG , swhv und SGSV .
Vertreten waren folgende Rassen: 3 Hollands Herder und 2 Malinois. Davon 2 Hündinnen und 3 Rüden.

Mit sportlichen Grüßen
Christian Stewien
Teamleader
VDH Mondioring Team Germany